goldauge.net

Karin Engel: über mich

Karin Engel


Über mich

Hineingeboren in eine zuversichtliche Familie, die mütterlicherseits eine saftige Legende nährte und väterlicherseits ein klassisches Zerwürfnis zu beklagen hatte, wurde ich schon früh mit der Kraft der Imagination und des Dramas vertraut, und weil beide Seiten der Familie zudem einiges an kreativer Begabung hervorgebracht hatten, verließ ich Bremen nach dem Abitur, um in München herauszubekommen, wohin die Reise für mich gehen soll.

Überzeugt davon, dass jeder Mensch einen Schatz an Liebe, Güte, Weisheit und Talenten in sich trägt, studierte ich querbeet, was sich mit der Frage auseinandersetzt, warum es manchen Menschen besser und anderen schlechter gelingt, ihn zu bergen und sich und andere mit seinem Funkeln zu erfreuen.

Psychologie, Theater­wis­sen­schaf­ten, Neuere Deutsche Literatur und Kommu­nikations­wissen­schaften verdichteten sich nach Abschluss des Studiums zu einer veritablen Berufung – ich liebe es von ganzem Herzen, den inneren Kosmos des Menschen zu erforschen und darüber zu schreiben, sei es als Redakteurin für Frauen­zeit­schrif­ten (Petra, Maxi, vital) oder heute als Buchautorin.

Wenn ich gerade mal nicht schreibe, was selten vorkommt, pflege ich meine anderen Leiden­schaften: Singen, tanzen, moderieren (selten wg. Lampen­fieber, hu!), die Stadt­schreiberin beim Mittel­alter­fest „Heider Markt­frieden“ spielen, wandern, mich mit Yoga und Kung Fu inspirieren, am Meer sein und vor allem:

sein, achtsam sein, einfach sein.